Mein Depot – Update November 2021

Nach einem außerordentlich erfolgreichen Oktober ging es im November ziemlich auf und ab. Am Ende stand ein kleines Minus von 0,4 % in den Büchern. Die hohe Volatilität kam durch die vielen Quartalszahlen, die weiter steigende Inflation und neue Coronasorgen zu Stande. Besonders Ende der vergangenen Woche kam es zu einem großen Abverkauf, nachdem die neue Omikron-Coronavariante in den Fokus gerückt ist. Ansonsten hätte wohl auch der November mit einem großen Plus geendet.

Käufe

In meiner Analyse zu MKS Instruments habe ich ja bereits angedeutet zu einem geeigneten Zeitpunkt eine erste Position zu eröffnen. Dies ist Anfang des Monats passiert, da der mittelfristige Abwärtstrend überwunden wurde. Hier habe ich auch noch vor eine zweite Tranche zu einem späteren Zeitpunkt zu kaufen. Durch die Aufteilung möchte ich das Risiko beim Einstieg etwas minimieren.

Neben dem Erstkauf bei MKS Instruments habe ich auch kleine Nachkäufe bei Alibaba und Coinbase getätigt. Bei Alibaba sehe ich mittlerweile einen Punkt erreicht an dem Kurs technisch langsam drehen könnte. Und fundamental betrachtet ist die Aktie aktuell ohnehin ein Schnäppchen. Daher habe ich mir ein paar weitere Anteile ins Depot gelegt. Bei Coinbase hatte ich ähnlich wie bei MKS Instruments vor in mehreren Tranchen einzusteigen. Dies habe ich mit meinem jetztigen Nachkauf auch getan, nachdem etwas Kapital von einem Verkauf übrig war.

Verkäufe

Verkauft habe ich lediglich meine kleine Position bei CD Projekt. Dort habe ich Ende letzten Jahres eine kleine spekulative Position eröffnet, nachdem es zu Problemen im Zuge der Veröffentlichung von Cyberpunk 2077 gekommen ist. Leider haben sich diese Probleme nicht wie erhofft langsam in Luft aufgelöst, so dass es bisher nicht zu einer nachhaltigen Erholung gekommen ist. Da die weiteren Aussichten ebenfalls nicht wirklich positiv waren, habe ich mich nun zum Verkauf entschieden.

Dividenden

Der November ist ein solider Monat was Dividenden in meinem Depot angeht. Insgesamt summierten sich die Einkünfte auf 78,75€.

Gewinner November

Auf der Gewinnerseite sah es bis kurz vor Monatsende noch sehr erfreulich aus. Trotz der hohen Kursverluste am Black Friday konnten einige Werte deutlich zulegen. Ganz vorne lag dabei der schwedische Brennstoffzellenhersteller PowerCell. Knapp dahinter folgten dann BYD und Datagroup. Außerdem legten noch TopBuild und Fastenal deutlich zu.

PowerCell+ 13 %
BYD+ 13 %
Datagroup+ 12 %
TopBuild+ 10 %
Fastenal+ 10 %
Gewinner November 2021

Verlierer November

Die Verliererseite ist hauptsächlich von schlechten Nachrichten und Quartalszahlen geprägt. Schlusslicht war im November die Aktie von Beyond Meat. Die Gründe für den Absturz habe ich kürzlich ausführlich analysiert und können gerne im verlinkten Blogartikel nachgelesen werden. Bei Mowi ging es nach den schwächeren Quartalszahlen und den neuen Coronasorgen Richtung Süden. Bei Activision Blizzard drehte sich vieles um die Missbrauchsvorwürfe gegenüber dem CEO. Darüber hinaus gab es auch operativ keine guten Nachrichten, so dass es auch hier abwärts ging. Außerdem kam es noch zu größeren Verlusten bei PayPal und Universal Display.

Beyond Meat– 25 %
Mowi– 21 %
Activision Blizzard– 20 %
PayPal– 19 %
Universal Display– 16 %
Verlierer November 2021

Übersicht Depot

Depot Ende November 2021

Den jeweils aktuellen Zustand meines Depots findest du hier.

Schlagwörter:

2 Gedanken zu „Mein Depot – Update November 2021“

  1. Hallo Thomas,
    danke für die Einblicke.
    Habe gesehen, dass du TopBuild bereits besitzt.
    Ist bei mir leider erst jetzt auf die Watchlist gekommen.
    Fundamental ein durchaus attraktiver Wert. Gegen das Geschäftsmodell spricht auch nichts.
    Hatte mir vor ein paar Wochen eine Limit-Order bei 250 USD eingestellt. Mal schauen, ob die Order in Kürze ggf. ausgeführt wird, nachdem der Wert die letzten zwei Tage korrigiert hat.
    Würde mich jedenfalls freuen…
    Gruß
    Max

    1. Hallo Max,
      bei TopBuild bin ich froh, dass ich die rechtzeitig entdeckt habe. Habe die vor einiger Zeit ja auch auf meinem Blog analysiert. Leider bin ich damals nur mit einer kleinen Position rein. Werde demnächst nochmal einen genauen Blick auf das Unternehmen werfen und werde wahrscheinlich auch nochmal nachlegen. Entweder via Sparplan oder als Einmalkauf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.