Zum Inhalt springen

Kurswende nach dem Split bei Tomra Systems?

Nachdem die Aktie von Tomra Systems in den letzten Jahren einer der Highflyer an der Börse war, ging es seit Anfang des Jahres massiv abwärts. Falls du zunächst mehr zu Tomra Systems erfahren möchtest empfehle ich dir meine letzte ausführliche Analyse aus dem letzten Jahr. Trotz der negativen Entwicklung seit Jahresbeginn kam es Ende Mai bei Tomra Systems zu einem Split der Aktien im Verhältnis von 2 zu 1. In der Regel reagieren Aktienkurse positiv auf einen Split und so war es auch bei Tomra Systems. Am 27.05.2022 legte die Aktie um fast 8% zu. Es bleibt jedoch abzuwarten, ob die nun die Initialzündung zu einem neuen Aufwärtstrend ist. Dazu werfen wir nun einen Blick in die letzten Quartalszahlen.

Sowohl die letzten Zahlen aus dem Mai als auch die aus dem Februar lagen leicht hinter den Erwartungen der Analysten. In beiden Fällen reagierte der Aktienkurs mit deutlichen Verlusten. Der Blick in die letzten Zahlen verrät, dass der Umsatz zwar weiter steigt, aber der Gewinn stagniert. Im ersten Quartal ging der Gewinn sogar minimal zurück, da man mit einer sinkenden Marge zu kämpfen hat. Tomra Systems begründet dies vor allem mit Problemen in den Lieferketten und höheren Materialkosten in Folge der Inflation. Sehr erfreulich ist die Entwicklung im Bereich „Recycling Mining“ wo sowohl Umsatz als auch Gewinn deutlich gesteigert wurden. Hier konnte Tomra Systems im Vergleich zum übrigen Geschäft von höheren Rohstoffpreisen profitieren.

Tomra Systems Q1 2022
Quelle: Q1 2022 Presentation

Die zukünftigen Aussichten für alle drei Geschäftsbereiche sind weiterhin positiv. Die Auftragsbücher sind angewachsen, so dass für die kommenden Quartale eine Steigerung beim Umsatz in Reichweite liegt. Auch einige politische Entscheidungen spielen Tomra System in die Karten. Einige weitere Länder führen Pfandsysteme für Dosen und Flaschen ein wovon Tomra Systems als Weltmarktführer profitieren wird. Zu nennen wäre hier Rumänien, Irland, Australien, Niederlande und einige US Bundesstaaten, die Pfandregelungen einführen oder bestehende erweitern.

Fundamentale Bewertung

Die Aktie von Tomra Systems war schon seit einigen Jahren deutlich überbewertet, so dass der jetzige Rücksetzer mehr als überfällig war. Doch ist die Aktie mittlerweile günstig bewertet? Bei einem Blick auf den fairen Wert nach KGV sieht dies aktuell nicht so aus. Der langfristige durchschnittliche KGV liegt bei etwa 31 wohingegen der aktuelle KGV bei 55 liegt. Somit scheint die Aktie weiterhin deutlich überbewertet zu sein. Der Markt hat der Aktie in den letzten Jahren zwar einen höheren KGV zugestanden, aber es ist fraglich ob dies gerechtfertigt war und ist. Zwar ist Tomra Systems bestens für die Zukunft positioniert, aber für ein Industrieunternehmen erachte ich das KGV als für zu hoch. Die Skalierbarkeit des Geschäftsmodells ist nicht vergleichbar mit dem eines Tech-Unternehmens, da die operativen Kosten deutlich höher liegen. Daher sehe ich Tomra Systems Aktie immer noch nicht als fundamental günstig bewertet an.

Entwicklung des fairen Wertes nach KGV von Tomra Systems
Fairer Wert Tomra Systems nach KGV
Quelle: aktienfinder.net

Du möchtest mehr lernen bezüglich der Analyse und Bewertung von Aktien?
Dann schau gerne in meine Buchempfehlungen, wo du dazu passende Bücher findest.


Technische Analyse Tomra Systems

Aus technischer Sicht sieht es für die Tomra Systems Aktie momentan eher schlecht aus. Vom Allzeithoch Ende 2021 ging es von 320 NOK um 50% auf bis zu 160 NOK zurück. Dieser Abwärtstrend ist weiterhin aktiv und hat nun in der Unterstützungszone zwischen 160 und 170 NOK ersten Halt gefunden. In diesem Bereich verläuft auch die 200 Wochenlinie, die zusätzliche Unterstützung bieten könnte. Sofern die grüne Unterstützungszone nicht hält droht ein weitere Rücksetzer Richtung 78er-Retracement bei 148 NOK oder bis zum Volumencluster bei rund 130 NOK. Um den Abwärtstrend auf Wochenbasis zu neutralisieren, ist ein Anstieg über das Verlaufshoch bei etwa 236 NOK notwendig.

Technische Analyse von Tomra Systems im Wochenchart.
Wochenchart Tomra Systems

Im Tageschart befindet sich die Aktie momentan in einer entscheidenden Zone, die über den mittelfristigen weiteren Verlauf entscheiden wird. Ein Absacken unter die eben erwähnte Unterstützungszone bei etwa 162 NOK würde zum bereits beschriebenen bearischen Szenario führen. Für ein bullisches Szenario müsste zunächst der Widerstand bei 192 NOK überwunden werden. Darüber läge ein erstes Kursziel beim VPOC bei etwa 220 NOK. Damit wäre jedoch immer noch nicht der übergeordnete Abwärtstrend gebrochen. Bis zur bereits erwähnten Marke von 236 NOK liegen noch einige Widerstände auf dem Weg. Somit bleibt festzuhalten, dass es aus technischer Sicht für Tomra Systems vorerst nicht mit einer langfristigen Einstiegschance zu rechnen ist.

Technische Analyse der Tomra Systems Aktie im Tageschart
Tageschart Tomra Systems

Fazit zur Tomra Systems Aktie

Der Aktiensplit bei Tomra Systems konnte den Abwärtstrend zwar kurzzeitig stoppen, aber dieser ist dadurch bei weitem noch nicht beendet. Der Wochentrend sieht weiterhin abwärtsgerichtet aus und würde sich erst nach einem Anstieg von fast 50% wieder neutralisieren. Für einen langfristigen Einstieg sehe ich daher weder aus fundamentaler noch aus technischer Sicht einen geeigneten Zeitpunkt. Es kann durchaus noch weitere 20-30% abwärts gehen. Für einen langfristigen Investor ist die Aktie wahrscheinlich dennoch interessant, da Tomra Systems in vielen zukunftsträchtigen Brachen aktiv ist und weiter wachsen wird. Dennoch darf man die nackten Zahlen nicht außer acht lassen. Ich habe bereits seit einigen Jahren eine Position bei Tomra Systems und werde diese auch langfristig halten. Falls du dennoch interessiert an einem Einstieg bist, könnte sich ggf. ein Sparplan anbieten, um das Risiko etwas zu minimieren.


Du willst keinen Beitrag mehr verpassen?
Dann melde dich hier für den kostenlosen Newsletter an.

Schlagwörter:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.